Logo informiert.de

Aktuelles

Gesundheitsführer Jena

Der Fortschritt in medizinischer Forschung und Praxis hat in den letzten Jahren eine Vielzahl von Behandlungs- und Vorsorgemöglichkeiten hervorgebracht. Diese Vielfalt erschwerte dem Einzelnen oftmals eine zielgerichtete Auswahl des passenden Angebots. Der Gesundheitsführer Jena soll Ihnen daher helfen, die richtige Therapieeinrichtung für Ihre Bedürfnisse und Beschwerden herauszufinden und Ihnen so den Zugang zu einer hervorragenden medizinischen Versorgung erleichtern. Finden Sie die passende Therapieeinrichtung im Gesundheitsführer Jena.

Ihre Adressbücher bei informiert.de

Auf informiert.de finden Sie alle Adressbücher des Heise Adressbuch Verlags. Wir bieten in den Stadtportalen umfassende, aktuelle und lokale Informationen aus Ihrer Stadt oder Gemeinde. Markenzeichen der Adressbücher sind alphabetisch sortierte Branchenseiten und ausführliche Behörden- und Adressverzeichnisse. Daneben enthält das Adressbuch Daten zu Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten. Die Adressbücher bieten ein kostengünstiges Umfeld für gezielte, regionale Werbung. Mit uns erreichen Sie Ihre Kunden, wo Sie gesucht werden. Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote.

Aktfotografie in den Jahren von 1880 bis 1914

Der Vortrag ?Nicht das Nackte ist unsittlich, sondern das Auge des Beschauers!? beginnt am Donnerstag, 24. April, 19 Uhr im Stadtmuseum. Die Kulturwissenschaftlerin Kathrin Bißmann spricht dabei über Aktfotografie in den Jahren von 1880 bis 1914 und wirft einen Blick in die geheimen Phantasien in der Zeit der hochgeschlossenen Kragen und langen Handschuh.

Gedenken an den Völkermord an den Armeniern

Die armenische Flagge wird am Donnerstag, 24. April, vor dem technischen Rathaus, Am Anger 15, halbmast gehisst. Damit erinnert die Stadt Jena am nationalen Gedenktag der Republik Armenien an den ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts.
Mitten im 1. Weltkrieg, am 24. April 1915, verfügte die Regierung des Osmanischen Reiches die Vertreibung von armenischen Honoratioren aus der Hauptstadt Istanbul. Damit begannen die planmäßigen Deportationen der christlichen Armenier aus dem Gebiet der heutigen Türkei.

Gleichstellung des E-Books : the right to e-read

Der Deutsche Bibliotheksverband fordert die rechtliche Gleichstellung von E-Books und gedruckten Büchern. Auch die Ernst-Abbe-Bücherei unterstützt diese Forderungen.